Bei Wehen und Geburt - von führenden Kliniken eingesetzt und von Hebammen empfohlen!

Der Einsatz von TENS (Transkutane Elektrische Nervenstimulation) bei Wehen wird von vielen Hebammen und Schwangeren zur Behandlung von Schmerzen ohne Medikamente empfohlen und eingesetzt. 

Die erste Hilfe bei Wehen-schmerzen ohne Medikamente und Nebenwirkungen.

Der Einsatz von Geburts-TENS (Transkutane Elektrische Nervenstimulation) bei Wehen zeigt sich als besonders vorteilhaft beim Einsatz in der frühen Latenzphase. Auch nach der Geburt kann ein TENS Gerät effektiv Schmerzen lindern.

ab 34,90 EUR

inkl. MwSt. zzgl Versandkosten

Die erste Hilfe bei Wehen-schmerzen ohne Medikamente und Nebenwirkungen.

ab 34,90 EUR

inkl. MwSt. zzgl Versandkosten

Bekannt aus:

Bekannt aus:

Hebammen weltweit empfehlen Geburts-TENS bei Wehenschmerzen

Studien haben gezeigt, dass der Einsatz von TENS (Transkutane Elektrische Nervenstimulation) die Geburt verkürzen und die Einnahme weiterer Schmerzmittel verzögern oder reduzieren kann. Frauen wollen eine natürliche Geburt und sind bereit selbst aktiv etwas dafür zu tun. Für die meisten Methoden benötigst Du jedoch medizinisches Fachpersonal, welches Dir nicht immer zur Verfügung steht und einige Methoden bringen Nebenwirkungen für Dich und Dein Baby mit sich. Elle TENS ist ein TENS Gerät, welches speziell für werdende Mamas und Mütter entwickelt wurde. Es ist sicher, einfach und jederzeit durch Dich einsetzbar. So behältst Du die volle Kontrolle über den Einsatz und Deine Wehen. Mit Elle TENS erhältst Du ein Vollpaket für viele weitere Einsatzbereiche.

25%

SCHWANGERSCHAFT

Nutze Elle TENS nach Vollendung der 37. Schwangerschaftswoche für Rückenschmerzen und mach Dich gleich mit dem Gerät für die Geburt vertraut.

50%

WEHEN

Wenn es so weit ist kannst Du Elle TENS mit den ersten Wehen einsetzen ohne zu warten bis eine Hebamme für Dich da ist.

Die Erfahrung zeigt: Umso früher Du ein Geburts-TENS Gerät nutzt, umso länger kann es dich bei den Wehen unterstützen und die Einnahme von Medikamenten verzögern, reduzieren oder sogar verhindern.

75%

GEBURT

Elle TENS kannst Du von der Eröffnungsphase bis zu den Presswehen nutzen.

Werden die Schmerzen dennoch sehr stark, kannst Du ein Geburts-TENS mit anderen Medikamenten kombinieren.

100%

NACH DER GEBURT

Nach der Geburt kannst Du Elle TENS bei Nachwehen, Nackenschmerzen nach dem Stillen, nach einem Kaiserschnitt oder bei Menstruations-Beschwerden einsetzen.

Bestelle Dein Geburts-TENS online

Elle TENS ist ein Geburts-TENS Gerät, dass Du für Deine Entbindung kaufen oder mieten kannst. Frag auch in Deinem Krankenhaus nach, ob Elle TENS bereits zur Verfügung steht. Für den Einsatz nach der Geburt stehen Dir weitere Elektroden und ein Schmerzratgeber zur Verfügung.

*Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Elle TENS

ab € 34,90*

Elektroden (50x50mm)

€ 9,90*

Geburts-Elektroden

€ 14,90*

Ratgeber

€ 8,50*

Bestelle Dein Geburts-TENS online

Elle TENS ist ein Geburts-TENS Gerät, dass Du für Deine Entbindung kaufen oder mieten kannst. Frag auch in Deinem Krankenhaus nach, ob Elle TENS bereits zur Verfügung steht. Für den Einsatz nach der Geburt stehen Dir weitere Elektroden und ein Schmerzratgeber zur Verfügung.

*Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Elle TENS

ab € 34,90*

Elektroden (50x50mm)

€ 9,90*

Geburts-Elektroden

€ 14,90*

Ratgeber

€ 8,50*

Unsere Mamas erzählen

Geburts-TENS während der Wehen

Zehn Stunden Wehen durchgehalten

„Die Hebammen waren sehr beeindruckt von dem Geburts-TENS. Ich hatte vor der Geburt drei Tage lang Nierenschmerzen und dann habe ich trotzdem zehn Stunden Wehen durchgestanden – alles nur mit dem TENS-Gerät! Das hat sie schon beeindruckt. Sie haben gemerkt, dass mir TENS die Kontrolle über die Wehen gibt und mich ablenkt. Die Geburt meiner Tochter wurde eingeleitet, deswegen kamen die Wehen in Abständen von drei bis vier Minuten und das ganze zehn Stunden lang…das war sehr intensiv und anstrengend!“

Lauren
Mama von Clara

Macht Wehenschmerzen erträglicher

Elle TENS scheint in Deutschland unter Fachkräften nicht geläufig zu sein. Ich habe in einer kleinen Klinik mit einer normalen Entbindungsstation entbunden. Ich kann sagen, dass das Gerät die Wehenschmerzen für mich erträglicher gemacht hat, sodass ich keine Schmerzmittel benötigte. Alles in allem bin ich zufrieden und würde das Gerät allen Mamis, die auf natürlichen Weg entbinden wollen, weiterempfehlen.“

dana1978katze - Mama-Reporter

Für die frühe Eröffnungsperiode

„Das Gerät ist vor allem in der frühen Eröffnungsperiode sehr beliebt bis 5cm. Es gibt aber natürlich auch Frauen, die deutlich länger damit auskommen, auch je nachdem wie lange die Geburt dauert.“

V.Triphaus
Frauen- und Kinderklinik St.Louise

Entspannen trotz starkem Wehenschmerz

Ich hab in der Klinik entbunden, ohne größere Komplikationen, aber mit PDA. Als mittags die Wehen eingesetzt haben, hab ich mir die Elektroden selbst aufgeklebt. Leider haben sich bei mir die Wehen schnell gesteigert, nur die Fruchtblase wollte nicht platzen. Im Kreißsaal wurde ich dann gebeten, das Elle TENS abzunehmen, da ich eine PDA bekommen habe. Aber bis dahin und gerade am Anfang, hat mir Elle TENS wirklich gut geholfen und mich auch entspannen lassen trotz starkem Wehenschmerz.“

SammysMum - Mama Reporter

Schmerz ist weniger heftig

„Das Elle TENS Gerät empfehle ich seit dem jeder Schwangeren! Ansonsten Atemtechniken üben, bis man sie im Schlaf kann!!! Außerdem unter den Wehen die Augen geöffnet lassen – der Schmerz ist dadurch weniger heftig!“

Monika
Mama von Jasmin

Großartig und empfehlenswert!

„Großartig! Vorab habe ich meine Hebamme interviewt, was sie von Elle TENS hält. Sie war Feuer und Flamme und sagte, dass das Gerät nachgewiesenermaßen eine enorme Unterstützung während der Geburt sein kann, und ich das unbedingt ausprobieren sollte. Während der Wehen, habe ich den Boost-Knopf regelmäßig benutzt. Die Hebamme im KH war allerdings etwas irritiert und kannte das Gerät offenbar nicht, hat mir aber auch nicht die Benutzung verboten. Also weiter…

strufallune - Mama-Reporter
charlotte hawkins
Video abspielen

Stars setzen auf Geburts-TENS

Charlotte Hawkins und Kate Garraway, sowie jede 5. Frau in England nutzen TENS bei der Geburt.

„Für mich hat es bedeutet bei Verstand zu bleiben während der Geburt.“ Charlotte Hawkins

Bekannt aus:

Bekannt aus: